Ratgeber
1500 Seiten

Stellenbörse
Hunderte Stellen

Forum
FAQ

Assessment
Testcenter

Download
sehr nützlich

Dienste
umfangreich



RATGEBER

SPEZAIL

INTERNET- 
BEWERBUNG


Der Vorbereitung wird häufig unterschätzt.

 Aussichtsreiche Bewerbungen und die Erfüllung von persönlichen Wünschen ohne eine entsprechende Vorbereitung können lediglich wie ein Lottotreffer gelingen.

 
Auch hier verweisen wir auf unsere kostengünstigen Coaching Angebote, die auch diese Phase mit einschließen. 



ADB Personalberatung
Paulstr. 34
10557 Berlin
Tel.: (030) 39 10 39 25
Fax: (030) 34 90 14 52

SPEZIAL Internetbewerbung
Online- Stellenmärkte



Nahezu jeder, der sich in der Bewerbungsphase befindet, kennt mittlerweile Online-Stellenmärkte. 
Es gibt im Internet zu eine Vielzahl von Linklisten mit Dutzenden oder Hunderten von Stellenmärkte, so dass wir uns eine solche hier sparen werden. 
Auch haben wir eine eigene, gut wachsende Stellenbörse, die stets eines Blickes würdig ist, da sie die Anforderungen, die wir an eine Stellenbörse haben, mehrheitlich erfüllt.

Jedoch ist das "Kennen" und das richtige "Nutzen" immer noch zweierlei. 

Hier gilt es einige Dinge zu beachten.

Das wichtigste ist (wie immer bei Bewerbungen) möglichst vorher Gedanken machen als planlos in vielen Börsen herumzusurfen und möglicherweise nichts passendes zu finden.

Zu den Gedanken "Vorher" gehören ohne Zweifel folgende:

 
Welche Firmengröße möchte ich anstreben ?

Große Konzerne haben oft eigene Homepages mit einer Vielzahl an Jobangeboten. Großkonzerne schalten Anzeigen häufig in den führenden (großen) Stellenbörsen.

Mittlere und kleinere Unternehmen dagegen benutzen aus Kostengründen gern auch kleinere und mittlere Stellenbörsen. Je nach Ihrer Entscheidung sollte man sich auch die Stellenbörsen-Anbieter aussuchen.

  In welcher Branche möchte ich tätig werden ?

Auch hier gibt es neben den Allrounder-Stellenbörsen (wie auch auf unsere Stellenbörse) branchenorientierte Stellenbörsen, häufig sind diese auch an die jeweiligen Fachzeitschriften angegliedert. Diese Stellenbörsen sollten stets genutzt werden.

  Nationale oder internationale Arbeit ?

Auch hier bieten sich dann verschiedene Möglichkeiten einerseits von deutschen Stellenbörsen mit internationalen Teil bzw. ausländische Stellenbörsen des jeweiligen Ziellandes.

Gute Mischung !

Sinnvoll ist immer eine gute Mischung von großen und kleineren Stellenbörsen, von allgemeinen und spezialisierten Stellenbörsen. 
Ein Blick in die Firmenseiten, in die AGB und in die Preisliste ist häufig nicht verkehrt. Denn einige Börsen haben mittlerweile heftige Preise und bei 500-750 € für eine vierwöchige Stellenanzeige scheiden doch schon viele kleinere aber interessante Firmen aus. 

Gleiches gilt auch für die für Sie kostenfreien Stellengesuchen. Wenn hier Firmen für den Zugang bereits mehrere tausend Euro zahlen müssen, verkleinert sich natürlich schnell der Firmenkreis, der Ihr Gesuch noch zu Gesicht bekommt.



Nachdem Sie eine geeignete Auswahl der Stellenbörsen getroffen haben (vielleicht 4-6 verschiedene Börsen) schauen Sie sich die Börsen ruhig etwas näher an.



Wichtig ist wiederum sich im Jobangebotsbereich erst einmal umzuschauen und auch verschiedene Suchmöglichkeiten zu testen.

Gemäß Ihrer Vorüberlegungen (siehe oben) haben Sie schon genaue Vorstellungen von einer möglichen neuen Tätigkeit. 

Je näher Sie diese einkreisen können um so besser. Eine Auswahl von vielleicht 220 Jobs nützt Ihnen kaum etwas.



Beispiel Ein kleines Zahlenexperiment macht dies deutlich:




  Angenommen normale Textlänge von Stellenangeboten
  Angenommen Sie möchte Ihre Chancen gut abwägen und müssen den Text gut lesen/überfliegen
  Angenommen Sie möchten weitere Informationen wie Homepage und ähnliches erste einmal nicht berücksichtigen

Da braucht man ca. 1,5 - 2,5 Minuten pro Stelleninserat.
D.h. Sie brauchen ca. 7 Stunden 20 Minuten zur Abarbeitung dieser Jobangebote !!!

Und dies bitte natürlich in gleichbleibender hoher Arbeitsqualität !!

Nicht sinnvoll, geschweige bei vielleicht 300, 400 oder mehr Angeboten

Sinnvoll ist daher die umgekehrte Rechnung.

Sie kalkulieren 1 Stunde Arbeitszeit für diese Stellenbörse und damit können Sie sich dann ca. 30-35 Stellenanzeigen anschauen.

Um auf die Anzahl an möglichen Jobangeboten zu kommen, sollten Sie verschiedene Suchmöglichkeiten ausprobieren. 
Mischen Sie die Suchoptionen, merken Sie sich die Trefferzahlen, variieren und vergleichen Sie die Suchmöglichkeiten respektive die Suchergebnisse. 

Kehren Sie dann zu den Einstellungen für das beste Ergebnis zurück und erst dann beginnen Sie mit der Analysearbeit. (Siehe auch unser Kapitel Anzeigenanalyse)

Mit dieser Vorgehensweise dürften Sie Ihre Zeit am besten nutzen können. Viel Erfolg